Herren

Damen

Alte Herren

 

 

27.07.17 18:30 2. Saisonspiel FC Wüstenselbitz 2 - SG Streitau/Stammbach 2 ABGESAGT

22.07.17 17:00 Saisonbeginn SG Streitau/Stammbach 2 - SG Meierhof-Sorg / ATS Schwarzenstein

15.07.17 18:00 (Sportfest ASV Stockenroth) Herren ASV Stockenroth 2 - SG Streitau/Stammbach 2 

14.07.17 18:00 (Sportfest ASV Stockenroth) Kleinfeldturnier Altherren

12.07.17 18:30  (Vorbereitungsspiel Heimspiel) Herren SG Streitau/Stammbach 2 - ATSV Münchberg-Schlegel 2

02.07.17 13:00  (Sportfest FC Stammbach) Herren SG Streitau/Stammbach 2 - SV Sauerhof

 

 

Andreas Thomys Sieger beim diesjährigen Muckturnier!

 

„Seine Majestät der Muckerkönig“ darf sich der neu- gekürte Sieger nennen und löst damit den Vorjahressieger Bernd Pühlhorn ab!

 

Andreas Thomys legte bereits am ersten Tisch mit seinen Partner Thomas Küßner den Grundstein für seinen Erfolg. Die Beiden setzten sich mit drei gewonnen Spielen und 99 Punkten an die Spitze, vor Knut Gallus und Maximilian Ciasto, die ebenfalls drei Siege/96 Pkt. am ersten Tisch erzielen konnten. Dritter zu diesem Zeitpunkt  waren die ehemaligen Muckerkönige Dieter Feil und sein Partner Helmut Fischer, allerdings mit einen Sieg weniger und 86 Punkten.

 

Nach der zweiten Runde war bereits sicher, dass auch diesmal der alleinige Rekord von Dieter Feil von neun gewonnenen Spielen Bestand haben würde!

Mit jeweils fünf Siegen lag nun Knut Gallus mit insgesamt 192 Punkten knapp vor Andreas Thomys mit 190 Punkten. Knut hatte sich mit seinem Partner Thomas Pühlhorn mit 2:1 gegen Helmut Fischer und Sven Lindner durchgesetzt. Das gleiche gelang Andreas Thomys mit Uwe Neugebauer gegen Dieter Feil und Thorsten Gräbner. In aussichtsreicher Position lag zu diesem Zeitpunkt auch noch Maximilian Ciasto als Dritter mit ebenfalls fünf Siegen und 171Punkten.  Er hatte mit seinem Partner Ernst Kniebe, Dirk Engelhardt und Thomas Küßner das Nachsehen gegeben.

 

Spannung kündete sich an, als es in der dritten Runde an Tisch V zu den Paarungen Knut Gallus und Stefan Ott gegen Andreas Thomys und Werner Petzet kam.

An diesen Tisch sollte die Entscheidung fallen, wer in diesem Jahr Turniersieger würde. Zumal Maximilian Ciasto mit seinem Partner Thomas Pühlhorn gegen Dirk Engelhardt und Thomas Küßner nur ein Spiel gewinnen konnte.

Andreas Thomys konnte mit seinem Partner Werner Petzet das erste Spiel mit 31:28 knapp für sich entscheiden. Was wiederum Knut Gallus mit Stefan Ott im zweiten Spiel ebenfalls knapp mit 34:28 gelang. Somit musste das letzte Spiel die Entscheidung bringen.

Andreas und Werner hatten hier das glücklichere Händchen und gewannen mit 31:24. Damit hatte an diesen Nachmittag nur Andreas Thomys sieben Spiele (7/280Punkte) gewonnen und wurde der verdiente Turniersieger!

 

Die weiteren Platzierungen:

 

2. Gallus K.                  6/278;                                                  

3. Neugebauer U.       6/257;                                                   

4. Küßner T.                 6/244;

5. Lindner S.                6/241;

6. Ciasto M.                 6/239;

7. Feil D.                      5/267;

8. Becher T.                 5/218;

9. Herold M.                 4/242;

10. Pühlhorn B.           4/240;

11. Pühlhorn T.            4/232;

12. Foerster H.H.        4/225;

13. Günther L.             4/222;

14. Petzet W.              4/212;

15. Engelhardt D.       4/209;

16. Kniebe E.              4/200;

17. Ott S.                     3/247;

18. Fischer H.             3/210;

19. Bergus R.             3/209;

20. Gräbner T.            2/210 Punkte

Ein Teil der Geehrten mit der Vereinsführung: (von links) Manfred Hübner (40 Jahre), Roland Sonntag (60 Jahre), dritter Vorsitzender Andree Barth, Robert Weiß (60 Jahre), Reinhardt Hofmann (25 Jahre), Markus Gärtner (25 Jahre), Reiner Neugebauer (40 Jahre), erster Vorsitzender Stefan Feulner, Uwe Neugebauer (40 Jahre) und zweiter Vorsitzender Dirk Engelhardt.

"Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!"...

...ganz nach diesem Sprichwort sind wir an den heutigen Tag ran gegangen

Der erste Tagespunkt war natürlich das Training.

Unsere Hunde haben wieder super Zeiten raus gehauen und wir sind super stolz auf sie.
Der ein oder andere hatte zwar mal wieder einen Clown gefrühstückt,

aber ohne unsere Chaoten wäre das Training nur halb so schön.

Im Anschluss hatten wir eine super schöne kleine Weihnachtsfeier gehabt.

Bei Bier, Glühwein und leckerem Essen hatten wir ein gemütliches beisammen sein.

Liebe Flyballer und alle die es werden wollen,

wir sind eine Neugegründete Flyballmannschaft aus Oberfranken.

Wir freuen uns über jeden der ein Teil unserer kleinen Gemeinschaft werden möchte.

Trainingsauftakt der neu gebildeten Damen SG - TSV Streitau /ASV Stockenroth /1. FC Eintracht Münchberg 2

Lieber Trainer, Freund, Weggefährte, Coach, Barney oder einfach Rudi ....

Vielen Dank für die letzten 6 Jahre,

wir wünschen dir alles Gute und bleib so wie du bist.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV STREITAU